Die Fachgruppe Sozial- und Erziehungsdienst der komba-Gewerkschaft Niedersachsen berichtet

Wir haben von Seiten der komba-Gewerkschaft Niedersachsen für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst seit geraumer Zeit eine Fachgruppe mit kompetenten Mitarbeitern aus der Praxis gebildet. Hierbei handelt es sich um Sozialarbeiter, Jugendpfleger, Erzieherinnen, Mitarbeiter aus den vielfältigen pädagogischen Bereichen niedersächsischer Kommunen. Die Fachgruppe nimmt Stellung zu den unterschiedlichsten Bewertungen und Problemen in der pädagogischen Arbeit. Diese Grundlagen bilden dann wiederum unter anderem – sofern es sich nicht um Landesrecht handelt – das Gerüst für die Diskussion in der Fachgruppe Sozial- und Erziehungsdienste auf Bundesebene für die Fragen und Forderungen, die über den Bund geklärt werden müssen. Zwischenzeitlich hat die Fachgruppe unter anderem bereits Stellung zur Eingruppierung pädagogischer Mitarbeiter genommen.

Sie werden sich sicherlich die Frage stellen, mit welchen Themen ist die Fachgruppe aktuell betraut?

Derzeit haben wir einige Hauptthemen, die uns in unserer Arbeit begleiten:

  • Zweitkräfte in Kindertagesstätten
  • Fehlende Fachberatung in den Kindertagesstätten
  • Männer in die Kitas
  • Umsetzung des tariflichen eingeforderten Gesundheitsschutzes

Sie sehen, es handelt sich zurzeit noch um wesentliche Punkte aus dem Bereich der Kindertagesstätten, die wir für die Arbeit auf Landes- und Bundesebene aufbereiten wollen. Die noch offene Themenpalette reicht von A wie Ausbildungsvorschriften bis Z wie Zeitanteile für Vorbereitung. Sie ist sehr umfangreich und betrifft ebenso Probleme aus den Jugendämtern, Jugendfreizeiteinrichtungen, Heimen und Sozialarbeit.

Auch Sie möchten wir einladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Hier können Sie zu den angegebenen Positionen Stellung beziehen. Wir würden uns freuen, Ihre Diskussionsbeiträge und konstruktiven Vorschläge in unsere Arbeit mit einzubeziehen.

Ebenso würden wir uns freuen, wenn Sie uns über diese Mail-Adresse Themenvorschläge für die Durchführung von Seminaren mitteilen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.